nächste Termine

Sa 04.02.23. 10:00-10:45
Probealarm - Sirene
Mi 08.02.23. 18:30-20:00
Übungsabend
Mi 08.02.23. 19:00-22:00
Jugendwartbesprechung
Sa 11.02.23. 09:00-11:00
Kinderfeuerwehr
Di 14.02.23. 19:30-21:00
Webinar - Einsatztaktik allgemein

Wetterwarnungen

Unwetterwarnung

Bayern

Hochwasserinfo

Pegel Kienhof / Roding

Hochwassernachrichtendienst Bayern

19.11.2022 20:31 Uhr

 

Großalarmschleife 200 / Handyalarmierung

 

Gemeldet: THL 4 - VU mit mehreren PKW, mehrere Personen eingeklemmt, B85 Cham Süd ---> Cham West

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ROD 10/1

ROD 21/1 mit VSA

ROD 40/1

ROD 56/1

ROD 61/1

im weiteren Einsatzverlauf ROD 11/1 mit Drohne

 

Ursprünglich werden die Feuerwehren Cham, Altenmarkt, Chammünster und das THW Cham am Samstagabend um 20:08 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die B85 in Höhe der Abfahrt Cham-West alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte melden zwei beteiligte PKW mit insgesamt 5 teils lebensbedrohlich verletzten Personen zurück, wovon drei massiv eingeklemmt sind. Mit mehreren Rettungssätzen werden die beiden PKW parallel geöffnet um Zugang zu den Personen zu bekommen. Zudem lässt die Einsatzleitung die Rodinger Wehr sowie weitere Feuerwehren zur Unterstützung und Verkehrslenkung nachalarmieren. Die B85 wird in beide Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Untertraubenbach und Cham Süd komplett gesperrt. Die Rodinger Kräfte unterstützen die Rettungsarbeiten vor Ort und leuchten die Einsatzstelle aus, zudem wird für einen mitalarmierten Rettungshubschrauber der Landeplatz gesichert. Für eine Person kommt jegliche Hilfe zu spät, sie verstirbt noch am Unfallort. Die vier weiteren Personen werden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Im weiteren Einsatzverlauf wird die Drohne der Rodinger Wehr nachgefordert um bei der Unfallursachenermittlung zu unterstützen. Die Rodinger Kräfte werden nach rund 3 Stunden aus dem Einsatz gelöst und rücken ein.